DEUTSCH
ENGLISH
FRANÇAIS
ESPAÑOL


LEISTUNGENVERFAHRENÜBER UNSREFERENZENPROJEKTE
 AKTUELL
14. März 2014:
Bradford West Yorkshire

Commercial Archaeological
Geophysics Seminar



3. Februar 2014:
BDG Qualitätsprüfung

erfolgreich bestanden


Januar 2014: Neuerscheinung: Good Practice in Archaeological Diagnostics
Non-invasive Survey of Complex Archaeological Sites. Editors: C. Corsi, B. Slapsak, F. Vermeulen. Springer-Verlag
 PARTNER
KOOPERATIONSPARTNER
Archäologie

RADIO PAST

www.radiopast.eu
EU-Projekt im FP7 an der
Universität Evora (Portugal)


Exzellenzcluster TOPOI

www.topoi.org

Freie Universität Berlin /
Humboldt-Universität
zu Berlin


FIAK - Freies Institut
für Angewandte Kulturwissenschaften
www.fiak.de
Cottbus - Fulda

IPPH
www.ipph.es
Cordoba, Spanien

Grupo ánfora, G.I.P.
www.anforagip.com
Huelva, Spanien


Geophysikalische Modellierung
Dr. Thomas Günther,
Hannover

www.resistivity.net

Prof. Dr. Andreas Weller,
TU Clausthal

www.ifg.tu-clausthal.de


3D-Modelle
cdmb architects, Berlin
www.barlieb.com

Vermessung
arqueocad, Córdoba, Spanien
www.arqueocad.com


Forschung und Entwicklung
eastern atlas - PARTNER BEI FORSCHUNGSPROJEKTEN

NEU: Entwicklung eines mehrkanaligen Digitizers für geophysikalische Messverfahren

Projekt: Entwicklung eines unmagnetischen Datenloggers LEA D2 für mobile, ultraleichte geophysikalische Messsysteme
Leitung: eastern atlas, Dipl.-Geophys. Cornelius Meyer
Förderung: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ( BMWi)6. BMWi_Web_de_WBZn.jpg
Ziel: Optimierung geophysikalischer Prospektionstechniken in der Archäologie hinsichtlich Messgeschwindigkeit und Auflösungsvermögen
Laufzeit: 2009 bis 2011

Messwagen mit 10 Fluxgate-Sonden
Einsatz des 10-Kanal-Gradiometersystems LEA MAX mit Digitizer LEA D2 (Harzhorn, Niedersachsen, 2010)

Erster externer Anwender des entwickelten Datenloggers (Digitizer LEA D2) ist das im Jahre 2010 gegründete Ludwig-Boltzmann-Institut für Virtuelle Archäologie in Wien.
Bei Untersuchungen in Stonehenge wurde dort mittels großflächiger geomagnetischer Prospektion im Jahre 2010 eine weitere neolithische Kultstätte entdeckt. Einsätze mit motorisierten Mehrkanalsystemen folgten 2011 bei einem Forschungsprojekt des RGZM in Baden-Württemberg.







 DOWNLOAD
ARCHÄOLOGISCHE PROSPEKTION
Firmenbroschüre
download

TECHNOLOGIE
Geomagnetik Deutsch
download
IP-Geoelektrik an Schlackenhalden English
download
(Poster zur Tagung "Early Iron in Europe – Prehistoric and Roman Iron Production", Hüttenberg, Österreich, Sept. 2008)

INGENIEURGEOPHYSIK
Geophysik im Grundbau
download
(Auszug aus der Diplomarbeit
von Dipl.-Ing. Holger Böhm, FB
Bauingenieurwesen, TU Berlin)


 LINKS
LOCATION · REFERENZEN · IMPRESSUM · KONTAKT · © eastern atlas 2012